Aus dem Leben eines Knotens...

Hurra, Hurra, heute bin ich 1 Jaaaahr!!

Ja, ihr lest richtig. Ich habe heute Geburtstag! Mein allererster Geburtstag! Heute vor genau einem Jahr um 9:19 Uhr habe ich zum ersten Mal das Licht der Welt gesehen... naja, okay... des OP-Saals...

...und was ich alles gekriegt habe.... ein großes Musikauto mit drei kleinen Autos zum ineinander hängen inkl. drei Tierfiguren, dann ein Handy mit Vibration (boh, hab ich da angst vor...muss immer brüllen, wenn das Handy vibriert), dann habe ich zwei Bücher bekommen, ein Fühlbuch und ein Buch mit verschiedenen Autos drin und beweglichen Teilen... daaaann hab ich noch einen Jeep bekommen, der Musik macht... und daaaaann ... puh... 2 Schlafanzüge und 2 Kuscheltiere...

Hab ich etwas vergessen? Nein, ich glaube nicht...

Mama hat zwei Kuchen gekauft, einen Schokokuchen und einen Nusskuchen, weil Oma, Opa und Uroma auch zu besuch waren. Schoko mochte ich lieber )

Sonst war aber nichts besonderes soweit. Ich kann jetzt schon ein paar Schritte frei laufen, wenn nicht so hibbelig bin. Bin allerdings noch sehr unsicher.

Ja, soweit, so gut erstmal

1 Kommentar 3.2.10 17:22, kommentieren

U6 und meine Fortschritte

Nun ist wieder mal eine Weile vergangen und ich habe viel Neues gelernt. Heute waren Mama und Papa mit mir beim Onkel Doc zur U6 und Impfung. 

Ich bin nun 79cm groß, wiege stolze 11,7kg und habe einen Kopfumfang von 46cm. Der Doktor war mit mir zufrieden 

Die Impfung hab ich auch fast wie ein Indianer weggesteckt und habe nur kurz geweint. Mama meint, dass war echt tapfer von mir

Übrigens kann ich schon wieder tolle neue Sachen. Ich kann nun zeigen, wie lecker mein Essen schmeckt, winken, 5 geben, schmatzen, wenn mein Essen kommt, in die Hände klatschen seit genau heute und ich lerne fleißig laufen. Ich kann sogar schon an nur einer Hand laufen, wenn auch langsam... aber es wird. Frei stehen klappt nun auch schon und ich weiss auch, wie ich wieder runterkomme *g*

Momentan habe ich eine vorliebe für Autos. Von mir liebevoll "Uhge" genannt, aber eigendlich ist im Moment alles "Uhge". Auch Mama. Ausserdem gehören noch "gaga" und "GAKGAK" sowie ein noch etwas undeutliches "Kuckkuck" zu meinem Wortschatz.

Ausserdem liebe ich es Bücher anzugucken und weiss auch schon viele Dinge, wenn man mich danach fragt. Dann zeige ich mit der Hand auf den gefragten Gegenstand.

Ach, nicht zu vergessen ... küsschen geben. Das kann ich jetzt auch, aber nur wenn ich in der Laune bin. Gerne küsse ich auch den Baghiro - Mamas Kater und mein momentaner bester Freund. Streicheln kann ich auch schon, wenn ich denn will - manchmal bin ich allerdings so übermütig, dass ich dann doch noch haue oder an Ohren und Schwanz ziehe. Gut, dass Baghiro so lieb und geduldig ist.

So, nun bin ich aber echt müde und muss schlafen... bis bald mal wieder *festewink*

14.1.10 20:33, kommentieren

Das erste Mal Ponyreiten....

Ich habe mich aber gut gehalten *g*

1 Kommentar 24.12.09 11:57, kommentieren

Es wird aufregend!

Nun ist langsam schon wirklich viel passiert...

Ich esse nun schon Weißbrot, Brot, probiere verschiedene Sachen die Mama auch isst, trinke meinen Tee mittlerweile gerne aus meiner Trinklernflasche.... Aber Brei mit Stückchen kann Mama trotzdem besser alleine essen. Zwar esse ich den auch, aber nich so gerne und muss immer würgen wegen den Stückchen. Sonst sind Stückchen aber kein Problem, nur bitte nicht im Brei... *würg*

Ich laufe mittlerweile schon fleissig an meinem Laufstall lang und ziehe mich ueberall hoch, wo es nur geht. Ich kann alles gebrauchen, besonders das, was nicht mir gehört und ich liebe Flaschen. Mama findet diese Leidenschaft entsetzlich und räumt immer alle Flaschen weg, wenn ich on Tour bin.

Erzählen kann ich auch schon richtig gut. Meine Lieblingswörter sind im Moment "Uuug und "Wahwahwah". Eine Zeit habe ich auch schonmal Mama gesagt, aber im Moment übe ich lieber andere Wörter. 

Ich habe nun mein eigenes Auto von chicco und wir üben noch den Führerschein zu machen. Achja... ich habe auch einen neuen Wagen zum Teita gehen... von Hauck, son komisches Dreibein - steht Jeep dran. Jedenfals ist der echt cool. Mama hat noch einen Fußsack aus Schafswolle dazugekauft, damit meine Füssis warm bleiben. Mittlerweile gehe ich gerne raus, weil ich sitzen darf und nun auch alles angucken kann. Vorher wars echt blöd. Immer nur liegen, liegen, liegen... in den Himmel starren und eine Netzhautverbrennung kriegen, weils zu grell ist... *lol* Nein, so schlimm wars nicht, ich habe keine Schäden davon getragen.

Ich mag im Moment nicht mehr wirklich schlafen. Nachts werde ich mindestens 2 Mal wach und will meine Milch haben. Tagsueber mache ich nur noch 1 1/2 Stunden meinen Mittagsschlaf... aber auch nur, wenn ich einen guten Tag habe. Sonst schlafe ich entweder gar nicht oder nur eine halbe Stunde...

Mama nervt das mächtig... Ach, Mama... es kommen auch wieder andere Zeiten... ich muss noch so viel lernen, da hab ich keine Zeit zum schlafen. Habe etwas Nachsicht mit mir

26.11.09 13:54, kommentieren

Etwas tiefsinniges...

Bitten eines Kindes an seine Eltern!

1: Verwöhne mich nicht! Ich weiß sehr wohl daß ich nicht alles bekommen kann, wonach ich frage. Ich will dich nur auf die Probe stellen!

2: Weise mich nicht im Beisein anderer Leute zurecht, wenn es sich vermeiden lässt. Ich werde deinen Worten viel mehr Beachtung schenken, wenn du mit mir unter vier Augen sprichst und mich nicht öffentlich blamierst.

3: Sei nicht ängstlich mit mir und schenke meinen kleinen Unpäßlichkeiten nicht zu viel Aufmerksamkeit. Sie verschaffen mir nur manchmal die Zuwendung die ich benötige.

4: Sei nicht fassungslos wenn ich Dir sage: Ich hasse Dich! Ich hasse Dich nicht, sondern Deine Macht meine Pläne zu durchkreuzen.

5: Bewahre mich nicht immer vor den Folgen meines Tuns. Ich muss auch mal peinliche Erfahrungen machen.

6: Nörgele nicht. Wenn du das tust, schütze ich mich, indem ich mich taub stelle.

7: Mache keine raschen Versprechungen. Bedenke, daß ich mich schrecklich im Stich gelassen fühle, wenn Versprechungen gebrochen werden.

8: Sei nicht inkonsequent! Das macht mich völlig unsicher und lässt mich mein Vertrauen in Dich verlieren.

9: Unterbrich mich nicht, wenn ich Fragen stelle.Wenn du das tust werde ich mich nicht mehr an dich wenden, sondern versuchen, meine Informationen woanders zu bekommen.

10: Sag nicht meine Ängste wären albern! Sie sind erschreckend echt, aber du kannst mich beruhigen, wenn du versuchst, sie zu begreifen.

11: Versuche nicht immer so zu tun, als seist du perfekt und unfehlbar. Der Schock ist für mich zu gross, wenn ich herausfinde das du es doch nicht bist.

12: Denke nicht das es unter deiner Würde sei, dich bei mir zu entschuldigen. Eine ehrliche Entschuldigung erweckt in mir ein überraschendes Gefühl von Zuneigung.

13: Vergiß nicht ich liebe Experimente! Ich kann ohne sie nicht gross werden. Bitte halts aus!

14:Vergiß nicht wie schnell ich aufwachse. Es muss für dich sehr schwer sein mit mir Schritt zu halten - aber bitte versuche es!

28.10.09 21:36, kommentieren