Aus dem Leben eines Knotens...

Was ich schon alles kann...

Gugggugg!

Ich wollte euch mal erzählen, was ich nun schon alles kann. Ich habe mittlerweile fleißig geübt und Mama ist auch ganz stolz auf mich :D 

Mama freut sich, dass ich mich nun endlich von alleine umdrehen kann auf den Rücken, aber ich finde, einmal am Tag selbst umdrehen muss reichen. Das ist schließlich auch anstrengend genug und warum sollte ich mich weiter anstregen, wenn Mama doch nun weiss, dass ich das kann. Lieber lasse ich mich dann wieder von irgendwem zurueckdrehen, wenn ich nicht mehr auf dem Bauch liegen mag. Naja, kommt Zeit, kommt Rat... nicht wahr, Mama?!

Und noch was tolles kann ich nun! Ich kann mich auf alle Viere stellen und lustig vor und zurück wippen um dann wieder nach kurzer Zeit auf die Nase zu fallen. Wenn ich auf dem Boden liege, dann schaffe ich es schon mich rückwärts zu schieben, wenn auch noch unbewusst, aber immerhin hab ich es so schonmal zu dem Schrank in dem unten im Regal die Bonbons stehen geschafft ... und diese natuerlich auch erfolgreich verteilt :D

Ich esse mittlerweile schon manchmal ein bisschen vom Tisch oder eben das was Mama gerade so isst, aber so richtig mögen tu ich das noch nicht. Manchmal lutsche ich ein bisschen Weißbrot mit Magarine oder auch mal einen halben Butterkeks. Das mag ich, aber verschlucke mich noch ziemlich oft. Das ist echt schwierig mit dem kauen und nicht zu weit nach hinten schieben.

Wisst ihr, was auch echt lecker ist? Wassermelone. Die schmeckt echt gut und ist so schön weich. Aber zu Mamas Leidwesen auch ziemlich saftig, was soviel heisst, dass dann nicht nur Wassermelone in und um meinem Mund zu finden ist... sondern auch irgendwie sonst überall wie z.B. auf meinem Shirt, meiner Hose, meinen Socken, an meiner Stirn, auf der Wippe, im Sofa, auf Mamas Hose, auf dem Teppich... naja, und so weiter 

Richtiges Brot mag ich noch nicht und Reiswaffeln sind auch nicht so der Hit. Richtige, gekochte Möhrchen schmecken auch nur zu Hälfte, obwohl ich Möhren eigentlich gerne mag. Kartoffeln gehen mal so gar nicht... Zumindest nicht, wenn ich sie selber noch zerkleinern muss. 

Naja, so lerne ich langsam aber sicher ein paar Sachen kennen, die Mama und Papa sich da immer so in die Futterluke schieben. Haben möcht ich erstmal alles und reisse auch gleich die Schnute auf. Ich probiere auch noch ein zweites und drittes Mal obwohl es beim ersten Mal schon echt nicht lecker geschmeckt hat... vielleicht auch ein bisschen Futterneid?!

2.9.09 08:03

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lamia / Website (2.9.09 09:44)
Hey,

ich wollte nur mal sagen das ich deinen Blog total niedlich finde, es zeigt mir immer wie schnell meien Groß geworden ist.
Ganz toll und es ist bestimmt schön es in in einem Jahr mal alles selber zu lesen.Ein bisschen ärgere ich mich das ich nichts aufgeschreiben habe

Liebe Grüße


Felidae (2.9.09 10:50)
danke schön, freut uns, dass dir unser blog gefällt
ja genau fuer diesen zweck hab ich das weblog eingerichtet, damit man bestimmte dinge einfach mal festhalten kann und aus der sicht des knubbels ist es einfach niedlicher, als wenn ich es einfach so runterschreibe

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen